Laserschweissen


Mit dem Laser sind aufgrund der geringen Wärmeeinwirkung kleinste Schweissungen ohne thermischen Materialverzug möglich.

 

Für das Laserschweissen eignen sich Stähle mit einem Kohlenstoffgehalt von unter 0,2%.

Schweissbar sind auch Tantal, Titan,  Nickel , Bronze und Eisen/Nickel Legierungen.

 

Die Thermische Pulsformung ermöglicht das Schweissung von Artfremder Werkstoffe.

Auch stark reflektierende Werkstoffe wie Gold, Platin und Kupfer können mit dem Laser geschweisst werden.

 

Nach dem Laserschweissen ist in der Regel keine Nachbearbeitung der Schweissnaht nötig.